PART I: MY TIME AT BERLIN FASHION WEEK – PREPARATION & THOUGHTS

4 Comments

Actually, I didn’t plan to visit Berlin Fashion Week at the beginning of the year. But my dear Silke made the proposal to visit the fashion event together. Therefore I decided to change my mind. These five days were very exciting and sleepless. I know, my report comes late, but in today’s post I would like to share my impressions and thoughts around the Berlin Fashion Week with you.


Eigentlich stand ein Besuch der Berliner Fashion Week nicht auf meinem Plan. Als die liebe Silke jedoch auf mich zukam und mir vorschlug, dass wir uns gemeinsam auf den Weg in die Hauptstadt machen, habe ich mich kurzer Hand doch dazu entschieden. Es waren ereignisreiche fünf Tage mit wenig Schlaf und wirklich vielen Eindrücken. Ich weiß, mein Beitrag kommt spät, aber ich möchte heute meine Eindrücke und Gedanken rund um die Berliner Fashion Week mit euch teilen.

Quelle: Marcel Ostertag

Why it was my first time at Berlin Fashion Week?

To begin with, I would like to let you know why it was my first time at Berlin Fashion Week. That is for a simple reason! When I founded Important Part, I started my business administration studies. Every student of you knows what followed. Right! If you study on a public university, the examination phase and fashion week is at the same time. That’s very bad! But my studies were very important for me and therefore I decided to forego the Berlin Fashion Week until the beginning of this year. Only one time I visited the Stylight fashion blogger awards.

But there is another reason. Fashion events are not so important for me. I know, I should be engaged and enthusiastic for events like this. I decided to give the Berlin Fashion Week a try. After all it was a good possibility to have an amazing time with Silke, make new contacts and to give you an inside view.


Warum ich dieses Jahr zum ersten Mal auf der Fashion Week in Berlin war?

Zunächst möchte ich euch wissen lassen, warum ich erst fünf Jahre nach der Gründung von Important Part die Fashion Week besucht habe. Das hat einen ganz einfachen Grund. Als ich begann auf Important Part über Mode zu schreiben, habe ich gleichzeitig mit meinem BWL Studium begonnen. Alle modebegeisterten Studenten unter euch werden jetzt wissen was kommt. Genau! Als Student einer öffentlichen Hochschule fallen die Prüfungsphasen immer genau auf die Fashion Week. Da ich zu den fleißigen Bienchen gehöre, die nicht ohne schlechtes Gewissen Prüfungen verschieben und locker nehmen können, habe ich mich immer gegen einen Besuch der Fashion Week entschieden. Ein einziges Mal habe ich mir den Besuch eines ein Kick-off Events gestattet und die Blogger Awards von Stylight besucht. Auch wenn Important Part und meine Leidenschaft für Mode einen großen Teil in meinem Leben einnehmen, stehen Studium und Beruf für mich trotzdem an erster Stelle.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund! Events wie die Fashion Week & Co. sind mir einfach nicht so wichtig. Ich weiß, als Fashion Bloggerin sollte ich vielleicht engagierter und begeisterungsfähiger für solche Events sein, mir ein Netzwerk aufbauen und zweimal im Jahr für fünf Tage tief in die Berliner Modewoche eintauchen. Aus diesem Grund habe ich mir vorgenommen der Berliner Fashion Week eine Chance zu geben. Schließlich war es die Chance eine tolle Zeit mit Silke zu verbringen, neue Kontakte zu knüpfen und euch einen Einblick in die von mir besuchten Events zu geben.

Quelle: Marcel Ostertag/ © Getty Images for Ewa Herzog/ Leonie Mergen

How I get Berlin Fashion Week invitations as blogger?

Before I could pack my suitcases and write a schedule for this week, an important point was at the top of my to do list. Demonstrate initiative! You heard right! If you are not a blogger with a huge huge huge reach initiative is needed. As they say – from nothing comes nothing!

There are a lot of bloggers, Instagram starlets, influencers or whatever you want to call them. Therefore it’s very difficult that the responsible agencies find your blog to invite you to events. That’s why I have checked the Fashion Week schedule and got in contact with the organizers of the fashion shows.

Quelle: Leonie Mergen

This approach was new for me! I was invited to some events, but of course there were others which I also wanted to visit. Until this time I thought that I have only the chance to visit a fashion week event when I got an invitation without effort. Wrong! You have the chance to demonstrate initiative. It worth it! Try it, because you have nothing to lose. My experiences were definitively positive.


Wie komme ich als Blogger auf die Berliner Fashion Week?

Doch bevor ich meine Koffer packen und einen Terminplan für die Woche aufstellen konnte, stand ein wichtiger Punkt auf meiner To-do-Liste. Eigeninitiative zeigen! Ihr habt richtig gehört! Wenn ihr nicht zu den, ich nenne sie mal, „Bloggern mit XXL Reichweite“ gehört, ist Eigeninitiative gefragt. Wie heißt es so schön in Köln? Von nix  kütt nix! Das trifft definitiv auf viele Bereiche im Leben und auch auf den Besuch der Berliner Fashion Week zu.

Es gibt unzählige Blogger, Instagram-Sternchen, Influencer oder wie auch immer ihr sie nennen wollt. Das die zuständigen Agenturen auf Ihrer Suche nach potenziellen Bloggern für Ihre Fashion Week Events gerade auf euch stoßen, ist demnach nicht selbstverständlich. Aus diesem Grund habe ich den Terminkalender der Fashion Week unter die Lupe genommen und habe mich per E-Mail an die Ansprechpartner der Events und Fashion Shows gewandt.

Auch mir war diese Vorgehensweise neu! Ich war zwar zu einigen Events eingeladen, aber natürlich gab es noch weiter tolle Veranstaltungen, die ich sehr gerne besuchen wollte. Bis zu diesem Zeitpunkt bin ich davon ausgegangen, dass man ohne von den Agenturen & Co. direkt angeschrieben zu werden, keine Chance auf ein Dabeisein hat. Falsch gedacht! Probiert es einfach aus, denn ihr habt nichts zu verlieren! Meine Erfahrungen waren definitiv positiv und so konnte ich trotz meiner Spontanität (eine Woche vorher) noch einige Shows & Events besuchen. Beim nächsten Mal würde ich früher auf die Ansprechpartner zugehen, um meine Chancen zu erhöhen.

Quelle: © Getty Images for Ewa Herzog

How bloggers I find the right place to stay for fashion week?

Besides invitations to amazing events, the hotel is very important. It should be near to the fashion week locations and affordable. But it isn’t easy to find the perfect hotel because they are very expensive at special occasions like the fashion week. But I had luck because my dear Silke had a cooperation with the hotel Regent Berlin. It’s an amazing luxury hotel but I will tell you more in a separate article.

Cooperations between bloggers and hotels are not rare. A lot of bloggers use their reach to sleep in amazing hotels for free. In my opinion that isn’t reprehensible! It’s a lot of work to create a successful blog and social media channel. This is the reason why I think it’s okay to stay in beautiful hotels in the course of a cooperation. Furthermore, bloggers win useful facts and travel tips for their followers.


Wie finden Blogger die richtige Unterkunft zur Berliner Fashion Week?

Neben dem Besuch von spannenden Events spielt auch die richtige Unterkunft eine wichtige Rolle. Ein Hotel zu einem angemessenen Preis und am besten noch direkt im Zentrum, in der Nähe der wichtigsten Locations, ist der Wunsch jedes Fashion Week Besuchers. Doch dieser ist gar nicht so einfach zu erfüllen. Zur Berliner Fashion Week sind Hotels oft sehr teuer und schnell ausgebucht.

Zu meinem Glück arbeitet die liebe Silke mit dem Hotel Regent Berlin zusammen und wir konnten uns ein Hotelzimmer teilen. Das Regent Berlin ist ein überaus tolles und luxuriöses Hotel. Dazu werde ich euch aber in einem separaten Beitrag mehr erzählen!

Wenn ihr denkt, dass die Zusammenarbeit von Bloggern und Hotels beziehungsweise Anbietern von Apartments die Ausnahme ist, liegt ihr falsch! Viele Blogger machen sich Ihre Reichweite zu Nutze, um kostenlos in wunderschönen Hotels unterzukommen. Im Gegenzug folgt oft ein Beitrag auf dem Blog und Social Media Posts. Für mich nichts verwerfliches! Diese Art von Kooperationen gehören einfach zum Dasein eines Bloggers. Meistens ist die Reichweite hart erarbeitet und aus diesem Grund ist es durchaus in Ordnung, wenn wir es uns auch mal in einem schönen Hotel gemütlich machen. Zudem gewinnen wir zusätzlich interessante Informationen und Reisetipps für euch.

It’s important to plan your days at Berlin Fashion Week!

Dates, dates, dates! It is really important that you plan your dates  in advance. Which locations are close together, in which order you should visit the events and how do I get on the quickest way to the different events? Not to forget – when and where will I change my outfit? You should fix these points absolutely in advance. Because I’m a small junky of organisation that wasn’t a problem for me. But in spite of my good planning, it was stressful. I was running from appointment to appointment, making pictures and changing my outfits hectically. It was a challenge to meet the deadline of all appointments.

Besides the fashion week events, it was important for me to meet some of my cooperation partners. It’s interesting for me to know which person is behind the e-mails. Furthermore the visit of the fashion week exhibitions like Premium and Panorama was important, informative and more exciting for me than I thought.

I will tell you more about the events which I visited and my personal fashion week conclusion in my second Berlin Fashion Week report which I will publish in a few days.


Wie läuft die Berliner Fashion Week ab?

Termine, Termine, Termine! Es ist wirklich wichtig sich im Voraus einen Terminplan aufzustellen und die Events genau zu planen. Welche Locations liegen nah beieinander, in welcher Reihenfolge besuche ich am besten die Events und wie komme ich auf dem schnellsten Weg zu den verschiedenen Veranstaltungen? Achja, und wann wechsel ich mein Outfit? Punkte, die ihr unbedingt im Voraus festlegen solltet. Da ich ein kleiner Organisations-Junky bin, war das für mich kein Problem. Trotz meiner guten Planung, wurde es in Berlin jedoch stressig. Man hetzt wirklich von Termin zu Termin, macht zwischendurch Bilder und wechselt hektisch sein Outfit. Auch wenn ich versucht habe mich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, war es eine Herausforderung alle Termine pünktlich einzuhalten.

Mir war es neben dem Besuch von Fashion Shows und Side Events auch wichtig mich mit Kooperationspartnern beziehungsweise Agenturen zu treffen, die ebenfalls in der Stadt waren oder ihren Sitz in Berlin haben. Schließlich ist es auch für mich Interessant zu wissen, welche Person sich hinter den E-Mails verbirgt. Auch der Besuch von Modemessen, wie der Premium und der Panorama war für informativer und spannender als erwartet.

Mehr zu den von mir besuchten Events und mein Fazit zur Berliner Fashion Week erfahrt ihr im zweiten Teil meines Fashion Week Reports, der schon in den nächsten Tagen folgt.

4 Comments
  • Tina

    Antworten

    Tolle Eimblicke & schön, dass du so viele Informationen mit uns teilst 🙂

    Die Fashion Week steht ja bald schon wieder vor der Tür und da werde ich hoffentlich auch wieder das eine oder andere Event besuchen ♥

    xxx
    Tina
    http://www.styleappetite.com

    • Important Part

      Important Part

      Hallo liebe Tina,

      es freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt und ich wünsche dir ganz viel Spaß auf der Fashion Week. Ich werde diesen Sommer wahrscheinlich nicht in Berlin sein können, aber es wird bestimmt eine tolle Zeit.

      <3 Charlotte

  • Carrie

    Antworten

    Wow das sieht ja toll aus. Wundervolle Impressionen
    http://carrieslifestyle.com

    • Important Part

      Important Part

      Viele Dank liebe Carrie. Ich wünsche dir einen schönen ersten Mai.

      <3 Charlotte

Leave a Comment